LJ Bogen

Z´alp - Tag der offenen Alptüre

Z’ALP − TAG DER OFFENEN ALPTÜRE

Ein Tag auf der Alp vermittelt Groß und Klein spannendes Wissen rund um das Leben und Arbeiten in den Bergen – eine nachhaltige Veranstaltung mit viel Spaß.

 

Motiviert, mit Kindern zu arbeiten und ihnen das Alpleben näherzubringen, entstand die Idee zu „Z’Alp – Tag der offenen Alptüre“, der Groß und Klein die Gelegenheit bot, die Alp- und Landwirtschaft in den Bergen kennenzulernen.

 

Viele, v.a. sehr junge Menschen wissen heute nicht mehr, überspitzt formuliert, dass die Milch von der Kuh kommt, oder wie aus Gras Heu wird. Der Tag der offenen Alptüre sollte hier Abhilfe schaffen und in verschiedenen Stationen spannendes Wissen vermitteln – mit Themen, wie Kräuter, Jagdwirtschaft, Erkennung und Bekämpfung von Unkräutern sowie dem Thema „Von der Weide bis zur Milch“.

 

Jede Station lud dazu ein, selbst aktiv zu werden und zu melken, Heu zu bewerten, Unkräuter zu bestimmen u.v.m. Großen Spaß hatten die kleinen und großen Teilnehmer am Butter schütteln, Dosen werfen und dem Basteln der Holzanstecker, die jeder als Erinnerung mit nach Hause nehmen konnte. Sobald alle Stationen durchgegangen wurden, erhielten die Teilnehmer eine Urkunde, die ihnen den Titel „Offizieller Landjugend Montafon Kleinhirte“ oder „Offizielle Landjugend Montafon Kleinhirtin“ bestätigte.

 

Nicht nur für die Kleinen entpuppte sich der Alptag zu einer spannenden, lehrreichen und lustigen Erfahrung, auch die Jugendlichen konnten dabei einiges – vor allem in der Arbeit mit Kindern – lernen. Eine gelungene Veranstaltung mit nachhaltigem Effekt.

POWERED BY:
ISO certified LJ Balken
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.