LJ Bogen

Köstlichkeiten aus der Ferne - Kostbares aus der Nähe

„LIEBE VERGEHT – HEKTAR BESTEHT“

Ein selbst geschriebenes Theaterstück bewies viel kulturelles Engagement und Talent der LJ – eine starke Motivation auch für neue Mitglieder.

 

Neue Impulse im LJ-Schwerpunkt „Kultur und Brauchtum“ zu setzen und damit auch zur Persönlichkeitsbildung der Mitglieder beizutragen, war Ziel dieses Projekts der LJ Zeutschach, das mit einem selbst geschriebenen Theaterstück realisiert werden sollte.

 

Das Theater hat in der LJ Zeutschach eine lange Tradition. 2013 entstand die Idee, selbst ein Stück zu schreiben und vor allem herauszufinden, ob die Jugendlichen dies auch bewerkstelligen könnten. Nach vielen Sitzungen des gemeinsamen Brainstormings war es soweit und vier Monate lang tüftelte ein eigens ins Leben gerufener Arbeitskreis an dem Stück, das den Spagat zwischen sozialkritischem und unterhaltsamem Theater spannen sollte. Begleitend zu den Theaterproben wurden weitere Kulturveranstaltungen organisiert: ein Theaterausflug nach Graz mit einer Führung durch das Theater und ein Workshop mit einem Profi-Schauspieler, der den LJ-Mitgliedern wichtige Inputs brachte.

 

Mit großem Erfolg wurden die Jugendlichen für ihre Arbeit belohnt: Denn „Liebe vergeht, Hektar besteht“, das erste LJ-Theaterstück Österreichs, konnte in seinen 5 Aufführungsterminen 900 Besucher begeistern – ein Rekord, der die Publikumsanzahl des Vorjahres verdoppelte! Darüber hinaus begeisterte das kulturelle Engagement auch die Jugendlichen in Zeutschach und die LJ konnte sich im Zuge der Theatervorbereitungen über zahlreiche neue Mitglieder freuen.