LJ Bogen

News

"Democritical" - das war die Study Session der Rural Youth Europe

 

Katharina und Lukas waren eine Woche lang für die Landjugend Österreich bei der Study Session der Rural Youth Europe zum Thema "Democritical" dabei. Was sie alles erlebet und gemacht haben und warum auch du die Chance nutzen solltest, kannst du hier nachlesen:

 

“Demokratie zu leben, zu lernen und zu spüren“ – wir, dass sind Lukas und Katharina aus Oberösterreich, hatten die Ehre Österreich als Delegierte für die Landjugend Österreich innerhalb der Studio Session Democritical zu vertreten. Die Studio Session wurde von den europäischen Organisationen Rural Youth Europe und dem European Council of young Farmers organisiert. Umgeben von einer einmaligen Umgebung, in der Mitte von Budapest, fand die Studio Session von 24. Februar bis 3. März im European Youth Centre Budapest statt.

 

Um die eigene Gruppendynamik zu fördern wurden am 25. Februar diverse teamaufbauende Übungen gemacht und die Teilnehmer konnten ihre aktuelle Situation in deren jeweiligen Land teilen. Es war faszinierend zu sehen, wer in welcher Position agiert, welche Probleme in verschiedenen Ländern vorherrschen und wie unterschiedlich die Lösungsansätze sind.

 

Bevor man über Demokratie kritisch diskutieren kann, muss der demokratische Prozess an sich definiert werden und ein gewisser Input ist nötig, dass alle Teilnehmer in das Thema einsteigen und verstehen können, worum diese Woche wirklich handeln wird.

 

Weiter ging es mit den Barrieren die junge Leute haben, dass sie nicht an demokratischen Prozessen teilnehmen können oder nicht teilnehmen wollen. Emotionen als Mobilisator, aber auch das Ziel, einen kritischen Blick für Berichte und Fotos zu bekommen, waren Teil der Studio Session. In diesen Zusammenhang haben wir die Themen „Lobbying“ und „Campaigning“ bearbeitet, wie man am besten Lobbying betreibt und wie man andere Leute inspirieren kann! Auch wenn diese Teilsessions sehr zeit- und arbeitsintensiv waren, konnten wir sehr viel mitnehmen und Missverständnisse gelöst werden.

 

Diese Woche war geprägt von gemeinsamen Arbeiten und von einem intensiven Erfahrungsaustausch, welcher in einer sicheren Atmosphäre bearbeitet wurde.
Damit die Teilnehmer eine offenere und selbstbewusstere Persönlichkeit bekommen, wurde eine „Outdoor – Session“ veranstaltet, wobei wir an einer Universität aktiv an unseren Networking – Fähigkeiten gearbeitet haben. Damit wir, die Teilnehmer der Study Session, besser die aktuelle Situation einschätzen können, ob und wie junge Leute bei Wahlen teilnehmen, gingen wir aus unserer Komfortzone und starteten Konversationen mit Studenten und diskutierten über Europa und die Teilnahme junger Leute an demokratischen Prozessen. Es war sehr inspirierend mitzubekommen, was ungarische, aber auch internationale Jugendliche, über die aktuelle Situation in Europa denken und welche Entwicklungen sie sehr kritisch sehen.

Um die ganze Woche abzuschließen wurden Pläne geschmiedet, welche alle Teilnehmer in deren Organisationen umsetzten können. Von dem öffentlichen Bild ländlicher Regionen über eine Toolbox für jugendliche Organisationen zu mehr Arbeitsplätze in ländlicher Gegenden – für jede Organisation ist etwas Nützliches dabei. Die Ziele wurden SMART definiert und sollen die Teilnehmer unterstützen nicht nur zu reden, sondern nun aktiv die ländliche Region zu gestalten und in die richtige Richtung zu bringen!

 

 

Nach einer intensiven Arbeitswoche sind wir uns einig – die Study Session hat uns nicht nur die Bedeutung der Teilnahme von Jugendlichen im demokratischen Prozess vor Augen geführt, sondern wir hatten durch den internationalen Austausch auch die Möglichkeit neue Blickwinkel zu erlangen. Die Freundschaften, die wir geschlossen haben stärken einmal mehr das Band zwischen den verschiedenen europäischen Nationen und Organisationen. Wir sind dankbar für die tollen Erfahrungen, die wir hier sammeln konnten. Insofern wollen wir die Mitglieder der Landjugend Österreich nicht nur dazu ermutigen aktiv am politischen Prozess teilzunehmen, sondern auch die Möglichkeit an derartigen Events teilzunehmen, zu nutzen.

 



zurück
POWERED BY:
ISO certified LJ Balken
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.