LJ Bogen

News

CEJA- Seminar von 29.November bis 2.Dezember 2017 in Warschau

 

Der Rat der Europäischen Junglandwirte (CEJA) tagte vom 29.11. bis 2.12 in Warschau, Polen, um eine gemeinsame Stellungnahme zur GAP 2020 (Gemeinsame Agrarpolitik) zu verfassen. Dabei wurden die Ziele der Kommission für die nächste GAP ausführlich diskutiert. Das Hauptaugenmerk wurde dabei auf die Rahmenbedingungen für Junglandwirte gelegt. 

Den Österreichischen Vertretern der Landjugend, Weiß Herman und Niederhauser Thomas, war dabei wichtig, dass auch in der zukünftigen GAP zwei starke und ausreichend dotierte Säulen erhalten bleiben. Heftig diskutiert wurde dabei auch der nationale Spielraum innerhalb der ersten Säule. Die Schwierigkeit bestand darin, eine starke gemeinsame Agrarpolitik zu erhalten und trotzdem passende Rahmenbedingungen für die regional sehr unterschiedlichen Gegebenheiten zu schaffen. Nach zähen Ringen konnte eine für alle zufriedenstellende gemeinsame Position gefunden werden.

Neben den politischen Aspekten des Seminars konnten sich die österreichischen Vertreter auch auf der landwirtschaftlichen EXPO „CENTALNE TARGI ROLNICZE“ die ausgestellte Landtechnik begutachten. Interessant dabei war der Aspekt, dass es dort viele  Anbieter gab, welche in Österreich nicht stark oder gar nicht vertreten sind.

 


zurück
POWERED BY:
ISO certified LJ Balken
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.