LJ Bogen

Weltmeisterschaft

Weltmeisterschaft

Im Jahr 1953 fand die erste Pflüger-WM in Kanada statt. Seit dem Jahr 1958 nimmt Österreich an der WM teil und ist heute mit 15 Weltmeister- und sieben Vizeweltmeister-Titeln neben Irland die erfolgreichste Pflüger-Nation der Welt. 2005 trat Österreich erstmals in beiden Klassen – dem dem Beetpflügen und dem Drehpflügen an.

 

Die Gesamtwertung setzt sich aus den Ergebnissen von zwei Durchgängen zusammen.
Die TeilnehmerInnen müssen ihre Wettbewerbsgeräte sowohl auf dem Stoppelfeld, als auch auf Grasland perfekt beherrschen. Die österreichischen TeilnehmerInnen können sich im Rahmen des Bundesentscheids Pflügen der Landjugend Österreich (LJÖ) für die WM qualifizieren.

 

Die Weltmeisterschaft – ein Event der Superlative



Die Pflüger-WM wird von der Weltpflügerorganisation (WPO) jedes Jahr in einem anderen Land veranstaltet. Rund 30 Nationen mit 60 Startern sind bei der Welt meister schaft teilnahmeberechtigt. Die internationale Delegation bei den Welt meister schaften (Starter, Trainer, Betreuer, Schiedsrichter u.a.) umfasst rund 500 Personen.


Österreich war bisher dreimal Veranstalter der Weltmeisterschaft. 1964 war Fuchsen bigl, 1987 Niederweiden und 2008 Grafenegg Austragungsort der Entscheide. 2008 haben trotz Schlechtwetter 23.000 Besucher die Weltmeisterschaft vor Ort miterlebt.

POWERED BY:
ISO certified LJ Balken
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.